Ihnen ist bestimmt schon aufgefallen, dass glutenfreie Produkte oft in dicken Plastiktüten verschweißt sind. Somit leisten diese Produkte immer einen Beitrag für das Anwachsen des Plastikmüllberges.

Auch wir standen vor dem Problem, wie wir unsere Backwaren einerseits so verpacken, dass sie lange frisch bleiben und sicher vor Kontaminationen sind, andererseits aber nicht zur Umweltbelastung beitragen. Unsere Verpackungen haben deshalb bereits mehrere Entwicklungsstufen hinter sich und wir sind noch nicht am Ende angekommen.

Heute verwenden wir für unsere Brote in der Regel Papiertüten, die zu einhundert Prozent aus recyceltem Papier hergestellt werden. Das Sichtfenster in den Tüten besteht nicht – wie man meinen könnte – aus Plastik, sondern aus einem biologisch abbaubarem PLA (Polylactide), der seinerseits zu einhundert Prozent kompostierbar ist. Auch unsere Tüten für die Backwaren und Aufkleber sind vollständig recycelbar.

Für den Versand kommen Kartons aus Pappe zum Einsatz, die nicht bedruckt, sondern mit umweltfreundlicher Farbe bestempelt werden. Natürlich sind auch die Kartons recycelbar, ebenso wie das Paketband aus Kraftpapier und Naturkautschuk. Bei den Händlern, die wir direkt beliefern, verwenden wir aber auch keine Kartons, sondern wiederverwendbare Transportkisten, um Verpackungsmaterial von vornherein zu vermeiden.

Für uns ist der Erhalt der Umwelt keine hohle Phrase. Wir wollen nicht nur hochwertige Backwaren herstellen, uns ist bei der gesamten Herstellung vom Einkauf bis zum Versand auch die nachhaltige Nutzung der Ressourcen sehr wichtig.